Bild „15. Oktober 1842: Die Preußische Expedition auf der Spitze der Cheopspyramide“ © SMB Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Foto: Sandra Steiß

Black and white photographic print (24 x 19.3 cm). Portrait of William Downing Webster (1868-1913), 1897-1900.

translocations Team

Iskender Sarkophag

Benin Leopards - The Illustrated London News, Aug. 7,1897.194

Die neue Moschee und der Hafen Istanbuls, 1789.

85c Triumphzug Jerusalem mit Beute, Titusbogen, Forum Romanum, Rom. Photo: Steven Zucker, CC BY-NC-SA 2.0″

News

Kooperationsabkommen mit dem British Museum

Im Januar 2018 unterzeichneten der Präsident der Technischen Universität Berlin, Prof. Dr. Christian Thomsen, und der Direktor des British Museum, Prof. Dr. Hartwig Fischer, ein Grundsatzabkommen über die Kooperation der beiden Institutionen. Das British Museum war auf das Projekt „translocations – Historical Enquiries into the Displacement of Cultural Assets“ von Prof. Dr. Bénédicte Savoy und ihrem Team aufmerksam geworden und initiierte die Vereinbarung.

Mit seiner umfangreichen, enzyklopädischen Sammlung sowie dem richtungsweisenden Umgang mit digitalen Medien, wie etwa virtuellen Realitäten, ist das Museum der passende Partner für die TU Berlin und den Forschungscluster translocations

Die Kooperation soll schnell in konkrete Projekte, wie eine Konferenz in Berlin, ein gemeinsames Forschungskolloquium für Promovierende und etablierte Wissenschaftler*innen, Projektseminare mit den Studierenden der TU Berlin sowie eine Zusammenarbeit im Bereich der digital gestützten Forschung, münden.

Veranstaltung

17.07.2018

Doctoral Summer School Program: Heritage-Making Processes (Porto-Novo, 17-31 Jul 18)

Doctoral Summer School: Heritage-Making Processes (Porto-Novo, 17-31 Jul 18)

Organisiert von: Felicity Bodenstein, Technische Universität, Berlin, Didier Houenoude, Université Abomey-Calavi,Damiana Otoiu, Université de Bucarest, Anna Seiderer, Université Paris 8, Vincennes - Saint-Denis.

Veranstaltungsprogramm

Weitere Informationen

 

Veranstaltung

11.07.2018

Techniken des Displacements in künstlerischer und kuratorischer Praxis

Ringvorlesung am Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Technische Universität Berlin.
Im Rahmen der Ringvorlesung Kunst und Technik im Sommersemester 2018, untersuchen Künstler und Kuratoren, Historiker und Theoretiker Displacement als Potenzial und Herausforderung der künstlerischen und kuratorischen Praxis. Konzept & Organisation: Prof. Dr. Eleonora Vratskidou

Termine 
9.05.2018 | 18.00 Uhr — Eduardo Cadava (Princeton University) - Alphabetographies; or, Why Displacement is the Signature of the Photographic Medium

30.05.2018 | 18.00 Uhr — Zafos Xagoraris (Athens School of Fine Arts) - The Gate and the Marquee: Apparitions Flying Towards the Future

27.06.2018 | 18.00 Uhr — Kader Attia (Künstler, Berlin/Paris) - DER VORTRAG ENTFÄLLT!

28.06.2018 |  18.00 Uhr — Maria Thereza Alves (Künstlerin, Berlin) - Extra Luggage  

11.07.2018 | 16.00 Uhr — Arjun Appadurai (New York University) - Objects, Humans and Narrativity

Die Vorträge finden im Hörsaal A 053 der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 150/152 (Architekturgebäude) statt.

Publikation

10.07.2018

Acquiring Cultures. Histories of World Art on Western Markets

Die Publikation Acquiring Cultures.Histories of World Art on Western Markets, herausgegeben von Bénédicte Savoy, Charlotte Guichard und Christine Howald, erscheint im Oktober 2018 (Berlin/Boston: De Gruyter).

Veranstaltung

31.05.2018

Documenta 14: Aftermath in Athens (Workshop)

A year after the opening of documenta 14 in Athens, this workshop initiates a first explorative discussion on the local legacies of the exhibition, both in terms of infrastructures and in terms of symbolic capital and connectivity within the art world. Artists, curators and academics analyze the various implications and effects of hosting documenta 14 for the Greek artistic scene and use the Athenian example in order to reflect on the tensions between global and local realities, power asymmetries and questions of sustainability.
Full programme​​​​​​​

Organisers
Prof. Dr. Eleonora Vratskidou, Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, Technische Universität Berlin
Centrum Modernes Griechenland (CeMoG), Freie Universität Berlin

31.05.2018 | 15:30 - 19:00

Henry-Ford-Bau (Freie Universität Berlin), Akademischer Senatssaal, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem

Veranstaltung

17.05.2018

translocations. Eine Zwischenbilanz nach acht Monaten

Das Forschungscluster translocations stellt am 17.05.2018 den aktuellen Stand der Forschungsarbeiten vor. Eingeführt von Prof. Dr. Bénédicte Savoy geben die assoziierten WissenschaftlerInnen von 18.30 - 21.30 Uhr Einblick in ihre Forschung. Vollständiges Programm

Einführung: Prof. Dr. Bénédicte Savoy

I Mobil – Immobil: Dr. Robert Skwirblies, Dr. Ji Young Park 

II Werte im Wandel: Dr. Isabelle Dolezalek, Dr. Gidena Mesfin Kebede

III Übergänge: Dr. Felicity Bodenstein, Dr. Mareike Vennen, Dr. Christine Howald

17.05.2018, 18.30 - 21.30 Uhr

Ort: Hybrid Lab/ Villa Bell, Marchstraße 8, 10587 Berlin

Vorträge in deutscher oder englischer Sprache

Veranstaltung

19.04.2018

translocations offene Projektwerkstätten

translocations lädt herzlich zu vier Projektwerkstätten ein, um erste Zwischenergebnisse der gemeinsamen Arbeit an den Basisprojekten der Forschungsgruppe zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen.

Die Gespräche beginnen jeweils um 18:00 Uhr in Raum AF 083 (Flachbau des Architekturgebäudes der TU Berlin).
Um Anmeldung unter lagatz@tu-berlin.de wird aufgrund der begrenzten Platzkapazität gebeten.

17.04.2018

Die Gegenwart der Kunstgeschichte - Berlinische Galerie

Gespräch mit Bénédicte Savoy und SPIEGEL-Kulturredakteurin Ulrike Knöfel.
Wer Kultur besitzt, hat eine große Verantwortung. Museen müssen die Herkunft ihrer Schätze untersuchen und sie im Zweifelsfalle an jene zurückgeben, denen sie gestohlen wurden. Wer das nicht wahrhaben will, setzt Glaubwürdigkeit der Kultur und ihrer Institutionen aufs Spiel.

Weitere Informationen

       Dienstag, 17. April 2018, 19 Uhr
Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin

 

News

09.04.2018

Fortlaufendes Seminar mit Felicity Bodenstein, Paris

Fortlaufendes Seminar "Réécrire le passé colonial: enjeux contemporains des collections de musée" mit Felicity Bodenstein am École normale supérieure, Paris.

13.11.17 bis 11.06.18, jeden zweiten Montag von 15 - 18 Uhr. Veranstaltungsprogramm Weitere Informationen

École normale supérieure

       45 rue d’Ulm
       F-75230 Paris cedex 05

Veranstaltung

11.03.2018

Haus der Weißen Herren Humboldt Forum

Publikumsgespräch mit Bénédicte Savoy, Dr. Ing. Noa K. Ha, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung und Lorenz Rollhäuser im Anschluss an das Hörtheater: Haus der Weißen Herren Humboldt Forum, Shared Heritage und der Umgang mit dem Anderen. Feature von Lorenz Rollhäuser, präsentiert von Deutschlandfunk Kultur.

Wie viel koloniale Arroganz steckt in der Planung des Humboldtforums? Die Beniner Bronzen sind in deutschen ethnologischen Museen eine Attraktion. Dass sie 1897 von britischen Truppen aus dem heutigen Nigeria geraubt wurden, war lange kein Thema. Doch wo die Museen von „Shared Heritage“ sprechen, reden Kritiker von „Raubkunst“. Wem gehören die Bronzen wirklich? Der Autor reist in das Mutterland der Bronzen und spricht mit Kritikern und Kuratoren.

Sonntag, 11. März 2018, 19.30 Uhr Eintritt frei

Heimathafen Neukölln - Spielplan

Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin